„Vorbilder – Einflüsse - Auswirkungen“
 

„Vorbilder – Einflüsse - Auswirkungen“

Ein vierhändiger Klavierabend zum 200. Geburtstag von Felix Mendelssohn Bartholdys


Werke für Klavier zu vier Händen von Mendelssohn werden umrahmt von Werken seiner engsten Freunde, Kollegen und Mitstreiter. Der Abend beginnt mit der großen Fantasie f-moll (Hörprobe CD) von Franz Schubert, der für Mendelssohn ein großes Vorbild war.


Zum Schluss erklingen von Johannes Brahms die „Variationen über ein Thema von Robert Schumann. Dieses große Werk komponierte Brahms im Jahre 1861, also 5 Jahre nach dem Tod seines Freundes und großen Förderers. Dieser wähnte bereits 1854, dass das Thema ihm der Geist Schuberts und Mendelssohns eingegeben habe. Und hier schließt sich der Kreis...