Volker Ahmels
 

Volker Ahmels

(English Version)


... absolvierte sein Klavierstudium an der Musikhochschule Lübeck bei Hartmut Leistritz. Nach Abschluss des Studiums nahm er an internationalen Interpretationskursen teil, wobei sein besonderes Interesse der zeitgenössischen Musik galt.


Durch die Begegnung im Jahr 1990 mit dem Komponisten Luigi Nono in Avignon inspiriert, entstand das musikalisch - literarische Konzertprojekt "Fluchtpunkt Venedig". Zusammen mit dem Schaupieler Christoph Bantzer fĂĽhrte es beide zu vielen Konzerten und Festivals, so mehrfach zum Schleswig-Holstein Musikfestival.


Auch sein internationales Debüt gab er am Théâtre du Châtelet in Paris mit dem Klavierstück ...sofferte onde serene... von Luigi Nono. Als Solist, Kammermusiker und im Klavierduo konzertiert er regelmäßig in Deutschland, Europa und in den USA.


Die Erinnerung an Theresienstadt und seine Künstler bildet einen besonderen Schwerpunkt  in seiner pianistischen und pädagogischen Arbeit: Er entwickelte gemeinsam mit israelischen und tschechischen Partnern die internationalen Meisterkurse "History, Music & Remembrance", die in Israel, Schwerin und Prag stattfanden, und er führt den internationalen Wettbewerb  "Verfemte Musik" regelmäßig in Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern) durch. Volker Ahmels leitet das Schweriner Konservatorium. Ausserdem ist er seit 2008 Projektleiter des Zentrums Verfemte Musik an der Hochschule für Musik und Theater Rostock.